Linksextreme Schläger-Truppe in Stuttgart unterwegs: Mehrere Verletzte bei Corona-Demo


Stuttgart – Bei einer Corona-Demonstration in Stuttgart wurden mehrere Protestanten verletzt, nachdem sie mutmaßlich von Linksextremisten angegriffen wurden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Bild

Gegen 14:15 Uhr sollen zunächst mehrere Menschen mutmaßlich von Linksextremisten angegriffen und teils schwer verletzt worden sein. Demnach ereignete sich der Angriff vor der Daimler-Konzernhalle, die sich in der Mercedesstraße 120 in Stuttgart-Untertürkheim befindet.

Bei dem Vorfall wurden einige Personen teils derart verletzt, dass sie noch vor Ort durch ein Rettungsteam versorgt werden mussten. Die als Ersthelfer eingetroffenen Polizeibeamten betreuten die Verletzten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes, der nach schätzungsweise 13 Minuten am Ort des Geschehens eintraf.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen – die Täter konnten nach ihrem feigen Übergriff allerdings unerkannt vom Tatort fliehen. Zeugen können sich unter der Rufnummer 0711/89903 bei der Polizei Stuttgart melden. Alternativ kann natürlich auch die 110 gewählt werden, um Hinweise zu geben.

Es gibt ein Update dieses Artikels

Bild

Quelle: Twitter/@DerSimonKaupert